Herzlich Willkommen auf der Webseite der Ergotherapiepraxis Ebert.

Ergotherapie

Die ergotherapeutische Behandlung erleichtert es Ihnen, nach einer Krankheit oder Behinderung wieder im Alltag zurechtzukommen.

Die Behandlung fördert Ihre Handlungsfähigkeit und verbessert Ihre Selbständigkeit.

Ich helfe Ihnen, auf Ihrem Weg zu mehr Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit im Alltag, in der Schule und im Beruf.

„HILF MIR, ES SELBST ZU TUN !“

  • Bobath
  • Handreflexzonenmassage
  • Spiegeltherapie
  • Gedächtnistrainingskurse für alle Altersgruppen
  • Gedächtnistraining nach Dr. med. Franziska Stengel
  • Sturzprävention

Selbstverständlich führen wir die Therapie auch als Hausbesuch durch, wenn Ihr Arzt dies auf der Verordnung vermerkt.

Vor Ort kann dann gezielt beraten werden, wie sich der Alltag auf Grund der Behandlung oder Krankheit wieder besser bewältigen lässt.

Ergotherapie wendet sich nicht nur den körperlichen Beschwerden zu, sondern betrachtet den Menschen als Ganzes, nimmt sich auch seinen psychischen und kognitiven Problemen an.

Der Unterschied zwischen der Ergotherapie und der Physiotherapie liegt im Ansatz.

Der der Physiotherapie ist funktionsorientiert, der der Ergotherapie handlungsorientiert.

Es wird z. B. in der Ergotherapie der Funktionsgebrauch der gelähmten Hand nach Schlaganfall trainiert, um mit dieser wieder etwas zu greifen oder halten zu können.

Wenn Ihnen auffällt, dass Ihr Kind z.B.

- den Stift verkrampft hält oder lange mit der Faust malt, sehr aufdrückt, beim Ausmalen oft über die Linie malt

- mit der Schere nicht schneiden kann

- häufig die Hände wechselt

- viele Materialien ungern anfasst

- Schwierigkeiten hat, mit der Schleife, mit den Knöpfen und Reißverschlüssen

Oder auch

- ein kleiner „Tollpatsch“ ist, der ohne Absicht viel umwirft, viel stolpert oder hinfällt

- Probleme hat, den Ball zu fangen oder zu treffen

- keine Ruhe finden kann, sich nur kurz selbst beschäftigen kann

- sich schlecht konzentrieren kann, alles anfängt, aber nichts zu Ende bringt (Hausaufgaben, Spiele, Malen)

- schnell ablenkbar ist, seine Mitschüler stört, ungeduldig und sprunghaft ist

Dieser Behandlungsansatz bereichert die neurologischen Behandlungsverfahren in der Ergotherapie.

Der Einsatz des Spiegels dient dazu, beim Patienten ein visuelles Feedback auszulösen und eine Aktivität der kontralateralen Hemisphäre des Gehirns (der Spiegelneurone) auszulösen.

In wissenschaftlichen Studien konnten die Effekte der Spiegeltherapie bereits belegt werden.

So zeigten sich bei Menschen mit Hemiplegie deutlich bessere Ergebnisse im Bereich der distalen Armfunktion und in der Oberflächensensibilität als vergleichbare Interventionen und eine deutliche Reduktion der Phantomschmerzen nach Amputationen.

Eine seit dem Altertum bekannte Therapie.

Bei der Handreflexzonenmassage werden durch Druck, Zonen an den Händen stimuliert, die bestimmten Organen/Körperregionen zugeordnet sind

Das bewirkt eine Entspannungsreaktion und verbessert so das Wohlbefinden.

Die Reflexzonenmassage kann Schmerzen lindern, Stressmuster unterbrechen, die Verdauung fördern, die Konzentration steigern.

Hilft Menschen jeden Alters.






Mitgliedschaften / Verbände